Dr. med. dent. J.-P. Küstermann | Dr. med. dent. Katrin von Kameke | Spitalerstrasse 32 | 20095 Hamburg | Fon 040 - 33 71 71
Prophylaxe
Seit 1994 sind wir in unserer Praxis in der Lage, Ihnen ein erweitertes Prophylaxeprogramm für die Gesundheit Ihrer Zähne anzubieten. Der gesunde Zustand Ihres Gebisses kann nur durch intensive Mundpflege erhalten bleiben. In regelmäßigen, auf Sie individuell zeitlich abgestimmten Kontrollen (alle 3 - 6 Monate), können wir Sie auf den Mundhygienezustand Ihres Gebisses aufmerksam machen.

Gleichzeitig werden Ihre Zähne und Zahnzwischenräume gründlich mit Spezialinstrumenten gereinigt, poliert und hinterher fluoridiert, damit der Zahnschmelz widerstandsfähiger wird. Bei einem gesunden Zahn gibt es nur eine leichte Zahnfleischtasche. Im Laufe des Lebens bilden sich aber Schlupfwinkel für Bakterien (Füllungs- und Kronenränder, schlecht erreichbare Zwischenräume, Zahnfleischtaschen), welche der häuslichen Hygiene nicht ausreichend zugänglich sind. Auch der langfristige Erhalt Ihrer Kronen, Brücken und Füllungen hängt von einer guten Nachsorge ab.

Die Kronen selbst bekommen keine Karies. Die Zähne können aber in den schwer erreichbaren Zahnzwischenräumen und an Kronen- bzw. Füllungsrändern erneut Karies bekommen. Nur das wiederholte Reinigen der Schlupfwinkel und Zahnfleischtaschen sowie die Entfernung von weichen Belägen und Verfärbungen können ein Wiederauftreten von Entzündungen und Kariesdefekten wirksam verhindern.

Da die gesetzlichen Krankenkassen ab dem 20. Lebensjahr nur die Untersuchung auf Erkrankungen, nicht aber die Vorsorge bezahlen, ebenso nur das Entfernen von hartem Zahnstein, nicht aber von weichen Belägen, sowie Ablagerungen von Nikotin, Tee etc., sind wir gezwungen, Ihnen diese Behandlung privat in Rechnung zu stellen (Kosten ca. EUR 88,- für 28 Zähne bei durchschnittlichem Schwierigkeitsgrad).

Für Patienten, die bereits eine Parodontitiserkrankung haben und eine Behandlung dieser Entzündung (Parodontitis) erfahren haben, ist eine regelmäßige Nachsorge besonders wichtig. Sie haben gelernt, Ihre Zähne oberhalb des Zahnfleischsaumes täglich gründlich zu reinigen. Durch Ihre häuslichen Pflegemaßnahmen können Sie jedoch nicht die Zahnfleischtaschen erreichen. Während der Parodontitisbehandlung sind die Zahnfleischtaschen von uns intensiv gereinigt und keimarm gemacht worden. Innerhalb von ca. 3 Monaten kommt es jedoch stets wieder zu einer Keimbildung.

Um einer erneuten Entzündung (Parodontitis) vorzubeugen, sollten die Zahnfleischtaschen im Zuge der professionellen mechanischen Zahnreinigung (PMZ) regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns oder lassen Sie sich einen Termin zur PMZ (professionelle mechanische Reinigung) bei unserer Zahnmedizinischen Fachhelferin (ZMF) geben. Nur so können wir Ihnen helfen, Ihre Zähne gesund zu erhalten.